Gothic Tänze

Was gehört dazu?

Deva Matisa - Gothic Dance

Welche Tanzarten wirklich zum Gothic dazugehören oder nicht, ist mit Sicherheit eine persönliche Weise den Bereich Gothic zu betrachten. Aus diese Sichtweise heraus, entstehen zwangsläufig unterschiedliche "Gothic-Modelle", die, nicht zuletzt durch die mittlerweile großen Alterunterschiede der Anhänger diese Szene geprägt werden. Aus diesem Grund kann man keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.
Mit dieser Internetpräsens möchte ich jedoch aufzeigen, dass es tatsächlich eine Menge unterschiedlichster Gothic Tanzstile gibt, die es wert sind unterschieden zu werden. Eben weil jeder für sich eine eigene Stimmung und Ausführung besitzt.

Wie kann ich lernen die verschiedenen

Tanz-Stile zu unterscheiden?

Im Grunde ist es ganz einfach.
Wenn man etwas anfängt zu choreographieren, zählt man einfach die benützten Bewegungsgrundlagen zusammen.
Aus diesen kann man den jeweiligen Gothic- oder auch anderen Tanzstil ermitteln.

Wer jedoch nur orientalisch tanzt und irgendwie ein wenig Tribal mit hineinmengt, der wird Probleme haben dies als ein Gothic Tanzstück zu "verkaufen". Weil es nämlich nichts mit Gothic zu tun hat. Außer vielleicht die verwendete Musik oder das Outfit. Das macht aber nicht den Tanzstil aus und darum sehen wir gerade momentan in Deutschland vielerorts eine "bunte" Mischung von irgendwas.

Es gilt also die tänzerischen Regeln zu erkunden und zu befolgen. Von der sicheren Tanzerfahrung her, ist es dann kein Problem mehr, den Stil zu erkennen oder innerhalb dessen zu "springen" und zu kombinieren. Und am Schluss sicher zu definieren.

Warum die Unterschiede?

Ist doch alles Gothic was dunkel ist! Oder?

In der orientalischen Tanzszene werden derzeit viele Fehler gemacht, was denn nun tänzerisch zum Gothic dazugehört oder nicht. Diese Seite soll helfen die Unterschiede klar zu machen und dabei zu helfen, wenn man eigene Projekte oder Choreographien erstellen möchte.
Aus dieser genauen Betrachtungsweise, ergeben sich eben keine Ungenauigkeiten bezüglich des Stils innerhalb der verschiedenen Gothic Tanzstile. Und genauso kann eine Tänzerin, die sich keine Mühe gibt genau zu recherchieren, uns und Zuschauer nicht mehr täuschen.
Einfach nur etwas Schwarzes anzuziehen und wild drauflos zutanzen ist eben nicht Gothic.